Vorbereitung ist alles

Weihnachten.. juchuu.. ich komme! 🌲🌲🌲🌲🌲🌲🌲🌲🌲🌲🌲🌲🌲🎄🌲🌲🌲🌲🌲🌲🌲

Ich liebe Weihnachten. Und ich habe heute tatsächlich in fünf Minuten die Essensplanung vom 24.12 bis zum 04.12 runtergeschrieben. Muhahaaa... 

Du musst mich dafür nicht hassen. Das ist ein Tick von mir. Essen planen und das schon sehr früh. Das mache ich seit ein paar Jahren so. Beim ersten mal brauchte ich allerdings noch ein paar Stunden dazu. Jetzt, mit drei Kindern ging das „oh Wunder“ wirklich ratz fatz. Was ich schlimm finde an drei Kindern? Wenn alle drei gleichzeitig was von mir wollen. Und der Mann dann auch noch ne Frage stellt. Dann ist bei mir game over. Deshalb, einer nach dem anderen. Aber das wollte ich jetzt nicht schreiben.. 😎

Jetzt ein anspruchsvolles Weihnachtslied vorbereiten, wie wär's? 🤓

Also beim letzten Heilig Abend haben wir einiges anders gemacht, als sonst. Wir haben NICHT gesungen oder ein Lied vorgespielt und das in unser doch musikalischen Familie. Wir waren beim Krippenspiel, dann haben wir ERST GESCHENKE ausgepackt, in der Zwischenzeit hat sich das Essen aufgewärmt (hab alles schon vorgekocht.. und die Rouladen, die Spätzle – frisch angebraten, der Rotkohl, die Königsberger Klopse – TK und Kartoffeln – vom Mittag übrig und die Semmelknödel – frisch gemacht, waren schnell warm). Dann wollte mein kleiner doch ein Honig Brot und einen Kakau, so wie jeden Abend, was er bekam. Alles war herrlich entspannt und jeder bekam das, was er wollte. Die Nachspeise war wie jedes Mal zu viel, aber lecker (Joghurt mit Kirschsoße). 

Aber dieses Jahr möchte ich ein schweres Weihnachtslied lernen. Ich werde mal schauen, welches es diese Jahr wird. Empfehlungen?👇👇👇

Ach ja, es ist wichtig jetzt schon mit dem Stück anzufangen, dass du noch Zeit hast für's 2. Studium, also die Wiederholung. Erst dann bist du dir sicher beim Vorspielen. Weil wenn dann die Verwandschaft noch mit singt.. huija.. dann wirds lustig. Also lieber gut vorbereitet sein. 🤪

Kommentar schreiben

Kommentare: 0