Liedauswahl sinnvoll?

Lieder auswählen können oder nicht? 😅

Am Anfang macht es durchaus Sinn, die Lieder nicht auswählen zu können. Oder nur eine sehr kleine Auswahl zu haben. Warum?

Wenn ich zum Beispiel meiner Tochter die Mathe-Aufgaben aussuche lassen würde, dann würden wir nur 17+1 rechnen oder dass, was sie eh schon super gut kann. 😊

Heißt, die Lieder bei der Piano Wolke bauen einander auf. Es kommt immer ein wenig mehr dazu, so, dass du gefordert bist und gefördert wirst. Was ich in schon ganz vielen Klavierschulen, also Büchern, gesehen habe – es wird zu schnell zu schwer. Es ist doch schön, wenn man das, was man schon kann (so wie in Mathe) dann noch ausbauen kann und noch einen Schritt dazu lernen kann. Das Lied „Oh when the Saints“ ist ein super Beispiel dafür. Er vereint alles, was im Anfängerkurs Teil 1 und 2 gelernt wurde, plus noch ein paar Hüpfer mehr und ein paar doppelte Töne.. Also 50% Neues. 😎

Es kann aber sein, dass dir ein Lied so was von überhaupt nicht gefällt. Und da kommts jetzt, das WICHTIGE: Dann darfst du auch ein anderes nehmen (also, wenn ich dann schon andere zur Auswahl habe) Mein Lehrer hat mich auch IMMER gefragt, ob ich das spielen möchte und ich hab nur einmal NEIN gesagt. Und das auch nur, weil ich mir dachte, hä, warum fragt der mich immer? Muss ich auch mal nein sagen?

Im ersten Level ist also noch nicht wirklich viel Auswahl da. Aber im zweiten und ab den dritten Level geht das richtig los. Und wer die Wahl hat, hat die Qual ;-)

Am besten hörst du dir das Lied vorher an und fühlst rein, ob das auch was für dich wäre. Und wenn du leuchtende Augen bekommst, dann weißt du, dass du es auf jeden Fall spielen möchtest. 😍😍😍😍😍😍😍

Hast du ein Lied, dass du unbedingt spielen möchtest und das noch nicht auf meiner Liste

Kommentar schreiben

Kommentare: 0